Zur vorherigen Seite Zur Info-Seite Zur Homepage Zur nächsten Seite

Seit etwa 15 Jahren arbeite ich mit einem CO2-Laser. An verschiedenen Universitätskliniken wurde ich mit den Möglichkeiten und verschiedenen Techniken vertraut gemacht und besitze mittlerweile besondere Erfahrungen auf diesem Gebiet.

Ich wende den Laser in verschiedenen Bereichen der HNO-Heilkunde an:

  • Bei der Mandelentfernung ist der Laser-Schnitt gleichzeitig Blutstillung
  • Die Verkleinerung der Nasenmuscheln ist ohne Blutverlust möglich
  • Die Zungengrundmandel (oft Ursache für das Kloßgefühl) kann schichtweise abgetragen werden
  • Tumoren des Rachens und des Kehlkopfes können oftmals ohne größere äußere Eingriffe endoskopisch entfernt werden
  • Die Abtragung von Warzen, Muttermalen und oberflächlichen Hauttumoren gelingt ohne größere Narbenbildung
  • Tätowierungen können schichtweise abgetragen werden
  • Überschießende Hautreaktionen (Aknenarben, Rhinophym) werden blutarm abgetragen